*
Slider
blockHeaderEditIcon

Der Mythos FV
blockHeaderEditIcon

Herzlich willkommen beim FV Bad Urach

FV Bad Urach
 

Wir freuen uns über deinen Besuch auf unserer neuen Homepage.

Neben zwei aktiven Mannschaften freut sich der FV Bad Urach besonders darüber Kinder und Jugendliche von den Bambinis bis hin zur A-Jugend fußballerisch weiter zu entwickeln.

Erfahre auf der neu gestaltenen Homepage alles rund um den Verein. 

Akuelle News und Hintergrundberichte, Interviews, Spielergebnisse, Fotos und vieles mehr.

News Überschrift
blockHeaderEditIcon

Aktuelles FV BAD URACH

19.06.2017 15:49 ( 337 x gelesen )

Robert Michnia: „Wir werden der Gejagte sein“

Bereits Anfang Juli bittet FVU-Trainer Robert Michnia sein Team bereits wieder zum Trainingsauftakt und der damit verbundenen Vorbereitung auf die kommende Spielzeit. Zwar befinden wir uns aktuell immernoch in der Sommerpause, doch die Kaderplanung schreitet ungehindert voran. Ebenso macht sich der Uracher Trainer bereits intensive Gedanken um die schon im August beginnende Saison. Im Interview verrät uns Michnia seine Gedankengänge.

Das Ziel der letzten Runde, die Klasse zu halten, wurde leider verfehlt. Worin liegen für Dich hier die Gründe?

„Die Gründe für den Abstieg sind sicherlich vielschichtig. Gegen die Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel haben wir sehr viele Punkte geholt, aber gegen unsere direkten Konkurrenten bzw. die vermeintlich leichteren Teams viel zu wenig. Hier liegt für mich der Hauptgrund. Oft fehlte der entscheidende Wille, die Konstanz und die Durchschlagskraft. Speziell in der Rückrunde muss man auch die Mentalität der Mannschaft hinterfragen. Da geht es um Dinge wie sich selbst zu pushen, aber auch um die nötige Ernsthaftigkeit oder auch Trainingsbeteiligung. Bei einem Abstieg nehmen wir Trainer uns natürlich auch nicht raus und hinterfragen uns. Wir hatten in vielen Spielen deutlich mehr Ballbesitz, haben aber zu wenig daraus gemacht. Die Gegner haben hingegen oftmals mit wenigen Aktionen viel bewirkt. Hier müssen wir ganz klar auch an unserer Effektivität arbeiten. Die Erkenntnisse aus der letzten Saison sind da, jedoch muss nun auch jeder die Bereitschaft haben sich positiv verändern zu wollen“.

Wie sieht die Kaderplanung für die neue Runde aus?

„Sawas Avramidis ist Stand heute unser einzig echter Abgang. Bei ein paar wird sich noch zeigen ob Sie künftig vielleicht nur noch in der zweiten Mannschaft spielen, aber tendenziell bleibt unsere Mannschaft nahezu komplett erhalten. Ich werte dies als äußerst positives Zeichen, dass die Jungs die mit für den Abstieg verantwortlich sind nun zusammenhalten und den Karren wieder aus dem Dreck ziehen wollen. Neu dazu kommen werden Sascha Hahn, Michi Da Costa, Dean Berisa und Meris Katic. Mike Kemmler, der zum Ende der letzten Saison schon zu uns kam, ist gefühlt auch noch ein Neuzugang. Von der zweiten Mannschaft werden wir Kevin Seibold und Burhan Elbir hochziehen, die sich das in der letzten Saison einfach verdient haben.

Was erwartest du von unseren Neuzugängen? (Werden demnächst noch genauer vorgestellt)

„Es sind alles junge Burschen von denen ich erwarte, dass Sie unseren Etablierten direkt zeigen, dass Sie in die erste Elf wollen“.

Wie sieht die bald beginnende Vorbereitung genau aus? Worin liegen für dich die Schwerpunkte? (siehe auch Bericht zuvor)

„Wir starten am 05. Juli. Bis zum ersten Pflichtspiel werden wir vier Testspiele absolvieren. Ein Schwerpunkt wird sicherlich die körperliche Fitness sein. In der letzten Saison hat man gesehen, dass diese dem ein oder anderen gefehlt hat. Ich möchte Zug reinbringen und weiter an unserem Spielsystem, das wir uns in den letzten 2,5 Jahren angeeignet haben, arbeiten.“

Apropos Spielsystem. Kann man dieses in der Kreisliga A einfach so beibehalten oder worauf genau müsst ihr euch in der neuen Saison einstellen?

„Was unser genaues Konzept angeht, werde ich nochmal in mich gehen. Hier spielen natürlich auch die Eindrücke unserer Neuzugänge eine wichtige Rolle. Klar ist, wir werden von Anfang an der Gejagte sein. Das heißt wir dürfen in kein Spiel hineingehen und denken es wird ein Selbstläufer. Wenn ich sehe, dass jemand diese Einstellung an den Tag legt, dann wird er bei mir nicht spielen. Wir werden sicher auch auf eine etwas härtere Gangart als in der Bezirksliga treffen, weshalb Zweikampfverhalten wichtig sein wird. Genau deshalb möchte ich auch die körperlich stärksten zum Einsatz bringen. Es wird darauf ankommen, dass wir zu Beginn eines jeden Spiels direkt zeigen wer Chef im Ring ist und die Spiele möglichst früh in unsere Richtung lenken“.   

Dominik Redlich

 



13.06.2017 10:29 ( 184 x gelesen )

C Jugend auf Platz 2 in der Leistungsstaffel 1

Mit dem zweiten Platz in der Leistungsstaffel 1 beendete die C Jugend des FV Bad Urach die Saison 16/17. Mit einem 12:1 Heimsieg gegen den TSV Eningen schlossen die Jungs um das Trainerteam Michael Rath, Gerhard Buck, Matthias Ahrendt und Hubert Weyrich eine tolle Saison ab. Am Ende waren 26 Punkte und 45:26 Tore zu verbuchen. Besonders viel Spaß hatte die Mannschaft beim Favoriten ärgern sowohl in der Liga, als auch im Pokal. Ein ganz großes Lob an das ganze Team für die tolle Saison.

Am Erfolg beteiligt waren:

Himmet-Can Karaokutan, Tiago Pereira, Noah Knappitsch, Patrick Penka, Luca Ahrendt, Donik Syla, Harun Ljubijankic, Almedin Halitaj, Mick Weyrich, Georgios Herzer, Leon Buck, Max Rath, Rinor Qyqalla, Marcello Ciaccio, Rejhan Pilica und Rillind Qyqalla.



12.06.2017 10:38 ( 414 x gelesen )

Nach der Saison ist vor der Saison – Der Sommerfahrplan des FVU

Vor wenigen Wochen ging die Spielzeit 2016/2017 zu Ende. Am Ende konnte sich der FVU leider nicht retten und muss nun den Gang in die Kreisliga A antreten. Da sich dieses Szenario jedoch bereits nach dem drittletzten Spiel der letzten Runde einstellte, bleibt Spielern und Verantwortlichen in der aktuellen Sommerpause genug Zeit den Abstieg zu verdauen und neue Kraft zu tanken. Das klare Ziel für die kommende Saison ist der sofortige Wiederaufstieg. Mit welchem Team genau dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt werden soll, das steht bis zum 30.06. noch nicht endgültig fest. Dann nämlich ist der Transferschluss für wechselwillige Spieler. Wie die Vergangenheit gezeigt hat, kann bis zum letzten Tag noch etwas passieren. Stand heute verlässt Mittelfeldmann Sawas Avramidis den Verein, sowie Sürmer Ilja Lucic aus der zweiten Mannschaft.

Als bisherige Neuzugänge für die erste Mannschaft freut sich der FVU über den dritten Da-Costa-Bruder im Bunde, der vom TSV Dettingen/Erms an die Zittelstatt wechselt, sowie Sascha Hahn, ein Mann für die Offensive. Beide Neuzugänge werden in den kommenden Wochen noch näher vorgestellt.

Warum können sich Fans und Zuschauer trotz Abstieg auf die neue Spielzeit freuen?

Zum einen stehen wieder attraktive Derbys wie gegen Hülben, Upfingen und Römerstein an, zum anderen ist den Verantwortlichen des FVU völlig klar, dass der Wiederaufstieg kein Selbstläufer wird. Die spielerisch starken Uracher treffen in der A-Liga auf viele kampfstarke Mannschaften, bei denen es vor Allem auswärts darum geht seine spielerische Klasse durchzusetzen. Kein leichtes Unterfangen.

Um bestens für die kommende Runde gewappnet zu sein, beruft Trainer Robert Michnia seine Jungs bereits am 05.07. zum Vorbereitungsstart ein. Trainiert wird bis zum ersten Pflichtspiel am 06.08 (1. Pokalrunde) meistens drei Mal pro Woche. Den Abschluss einer jeden Woche bildet dann jeweils ein Testspiel. Die meisten dieser Vorbereitungsspiele finden bewusst auswärts statt, um bestmöglich auf die oftmals tiefen Plätzen in der Kreisliga vorbereitet zu sein.

Der bisherige Sommer-Fahrplan (Änderungen sind möglich)

05.07.17:   Trainingsauftakt

09.07.17:   Testspiel: TSV Hagenloch – FVU,   14 Uhr

16.07.17:   Testspiel: FVU – SSV Reutlingen II,   16 Uhr

19.07.17:   Testspiel: TSV Riederich – FVU,   19 Uhr

30.07.17:   Testspiel: TSV Pliezhausen – FVU,   11 Uhr

06.08.17:   Bezirkspokal:   1. Runde

13.08.17:   Kreisliga A:   1. Spieltag


Dominik Redlich



05.06.2017 18:45 ( 53 x gelesen )

B-Jugend holt Meisterschaft

Im letzten Spiel der Saison war der Tabellenführer aus Auingen/Dottingen/Rietheim zu Gast in der Zittelstadt. Nachdem die gesamte Saison über, die Tabellenführung zwischen der SGM von der Alb und unseren Jungs wechselte, zeichnete es sich seit längerem ab, daß einer dieser zwei Meister wird. Auingen kam mit einem Punkt Vorsprung nach Urach und die Ausgangslage war klar. Nur mit einem  Sieg kann unsere Mannschaft noch Meister werden. Genau so ging unsere Mannschaft das Spiel an. Vor einer imposanten und sehr zufrieden mit ahlreichen Kulisse waren unsere Jungs von Beginn an das dominierende Team und man merkte ihnen an, daß sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. So kam es dann auch, daß das Team von Trainer Andreas Bauer nach 15 Minuten in Führung ging. Die Jungs ließen nicht nach und gingen verdient mit 2:0 in die Halbzeitpause. Auch in der 2. Hälfte war unsere Mannschaft drückend Überlegen und bauten die Führung  sehr schnell auf 3:0 aus. Auingen hatte nicht den Hauch einer Chance und man sah bei ihnen nur Ratlosigkeit in den Gesichtern. Am Ende gewanen wir 5:0 und haben in letzter Sekunde die Meisterschaft geholt. Mit dem besten Spiel der Saison hat man gleichzeitig den Aufstieg in die Leistungsstaffel geschafft. Jungs, alle sind unheimlich Stolz auf euch, das habt ihr euch redlich verdient. Macht weiter so.

Markus Prieler



05.06.2017 18:41 ( 108 x gelesen )

Jahreshauptversammlung des FV Bad Urach 2017
Vor kurzem fand die jährliche Jahreshauptversammlung für alle Mitglieder des Vereins im Sportheim des FV Bad Urach statt.
Neben verschiedenen Reden von Vereinsfunktionären standen auch diverse Neuwahlen sowie Ehrungen für langjährig vereinstreue Mitglieder auf der Tagesordnung. Auch Urachs Bürgermeister Elmar Rebmann ließ es sich nicht nehmen, die Generalversammlung der Zittelstätter zu besuchen.
Viele Mitglieder hatten an diesem Abend den Weg in die Vereinsgaststätte gefunden. Auch die beiden aktiven Mannschaften samt Trainerteam hatten sich nahezu vollzählig eingefunden.
Den Beginn machte wie gewohnt Vereinspräsident Uwe Redlich. In seiner Rede berichtete er über die aktuelle sportliche Situation beider aktiven Mannschaften, sowie über die Veranstaltungen wie z.B. dem Besuch des „Linkmichel“ und sonstigen Aktivitäten des Vereins im abgelaufen Geschäftsjahr. Ein Highlight war hier sicherlich das große Kunstrasen-Opening mit der Traditionsmannschaft des VfB Stuttgart. Redlich zeigte dann per Präsentation auch Bilder über die Sanierungsmaßnahmen im Kabinentrakt und dankte dabei allen Helfern noch einmal für ihr tadelloses und aufopferungsvolles Engagement. Sowieso findet der Vereinspräsident stets lobende Worte für die vielen ehrenamtlichen Helfer des Vereins, ohne die der Verein laut seinen Worten gar nicht funktionieren würde.
Auch Geschäftsführerin Renate Martinez, die speziell die Finanzen zu ihren Kernkompetenzen zählt, präsentierte den Mitgliedern die Einnahmen- und Ausgabensituation im abgelaufenen Jahr.
Ein großes Stück Wehmut kam dann bei der Rede des scheidenden Spielleiters Peter Seibold auf, der nach vielen Jahren seine Tätigkeit mit der diesjährigen Mitgliederversammlung niederlag und den Stab an den später neugewählten Torsten Gauger übergab.
In seiner Rede ging er auf die sportliche Entwicklung seiner langen Amtszeit ein und wieviel Spaß ihm die Zusammenarbeit sowohl mit den Spielern, als auch mit den Verantwortlichen des Vereins stets gemacht hat. Zur sportlichen Lage der ersten Mannschaft sah er eine chronische Abschlussschwäche sowie hier und da disziplinarische Probleme als Gründe für den damals noch drohenden, heute fixen Abstieg aus der Bezirksliga. Seibold betonte jedoch auch, dass er nie einen Unterschied zwischen der ersten und der zweiten aktiven Mannschaft bezüglich des Stellenwertes im Verein gemacht habe. Der zweiten Mannschaft prognostizierte er in der kommenden Saison den zweiten Platz, war Sie doch in den letzten Jahren stets um einen Platz in der Abschlusstabelle geklettert. In diesem Jahr schloss die Gutbrod-Elf auf Platz 3 ab.
Wenn der FV Bad Urach für etwas steht, dann für seine tolle Jugendarbeit. Genau deshalb durfte der Bericht des Jugendleiters natürlich auch nicht fehlen. Andreas Bauer gewährte dabei einen detaillierten Einblick durch alle Jugendmannschaften hinweg. Von den kleinsten Kickern, den Bambinis, bis hin zu den A-Junioren war ein jedes Mitglied am Ende seiner Rede bestens darüber informiert, wie sich die einzelnen Teams sportlich entwickelt haben. Ein besonderes Augenmerk lag diesmal bei den B-Junioren, die durch einen Sieg am letzten Spieltag die Meisterschaft feiern durften und somit der erste Uracher-Jugend-Meister seit sechs Jahren sind.
Der Bericht des Kassenprüfers fiel in diesem Jahr wie gewohnt kurz und knapp aus, da keinerlei Ungereimtheiten oder Besonderheiten zu erkennen waren.
Laut Tagesordnung stand danach die Aussprache zu den Berichten an, welche jedoch nicht gewünscht wurde.
Nun war es an der Zeit Mitglieder für ihre langjährige Vereinsverbundenheit zu ehren und einmal Danke zu sagen. Danke, für Jahrzehntelange Unterstützung auf oder neben dem Platz.
Die silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten:
Richard Supper und Rolf Baumann. Die Goldene Ehrennadel, für 25 Jahre Jahre bekamen:
Sabine Kuhn, Wolfgang Lieb, Heinz Hohmann, Walter Damzog, Rudolf Gutbrod, Salvatore Masino, Gertrud Minde, Christian Olenici, Harmut Speidel, Jürgen Muckenfuß, Kirk Goudas.
Toppen konnte dies nur noch Wolfgang Seitz, der für 40 Jahre Vereinstreue geehrt wurde.
Nach den Ehrungen folgten die Neuwahlen verschiedenster Funktionsbereiche im Verein. Wahlleiter Gerhart Buck führte gekonnt durch das Prozedere.
Für den Vorstand wurden für die nächsten 2 Jahre gewählt:
2. Vorsitzender: Martin Lorenz
Geschäftsführerin: Renate Martinez
Spielleiter: Torsten Gauger
In den Hauptausschuss wurden gewählt:
Hubert Weyrich, Matthias Ahrendt, Michael Kuhn, Jochen Bauer, Safia Rapp, Giuseppe Data, Marcel Mall, Dominik Redlich
Alle anderen Funktionäre standen diesmal nicht zur Wahl.
Zum Ende der Versammlung trat Bürgermeister Rebmann noch vor die Mitglieder. Er dankte dem FVU für ein tolles Jahr, da man so einiges zu stemmen hatte wie z.B. die Organisation des Kunstrasen-Events. Einen besonderen Dank sprach er dabei den vielen ehrenamtlichen Helfern des Vereins aus, die tagtäglich dafür sorgen, dass die Dinge vorangehen und Neues entstehen kann.
Für die sportliche Entwicklung wünschte er allen Beteiligten den größtmöglichen Erfolg.
Dominik Redlich



(1) 2 3 4 ... 9 »
Nächster Spieltag
blockHeaderEditIcon

Wir begrüssen unseren nächsten Gast in der Zittelstatt

Partner Home
blockHeaderEditIcon
Informationen
blockHeaderEditIcon

INFORMATIONEN


Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Sitemap

Anschrift

FV Bad Urach
Postfach 1646

72576 Bad Urach

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail